Springe zum Inhalt →

Occupy Brain Beiträge

Hallo Welt!

Echt jetzt! Hallo Welt…

Hallo Welt, geht’s noch? Bei allem was dir gegeben wurde. Bei allem was die Menscheit schon gefunden, gelernt, durchdrungen, geschafft, gemeistert und durchlitten haben, sind wir immer noch hier: Ein Haufen verängstigter Äffchen, die sich um Sicherheit, das hier und jetzt, ihren Status, Futter und ein bisschen Sex kümmern. Mode, iPhones, Social Networking… Haben sie denn nen anderen Sinn? Man könnte ewig meckern, und Kritik wird hier sicher oft an so einigem mitschwingen. Aber darum soll es nicht gehen. Denn unsere Köpfe sind bereits voll davon. Hier soll es darum gehen, unser wahres Potential zu finden. Also noch mal:

Hallo Welt, herzlich willkommen zu einer ganz besonderen Perspektive. Wunderbar, dass du hier bist. Ich danke dir. Lass uns zusammen Blicke ins Unendliche werfen. Ins unendliche Große und unendliche Kleine. Unendlich alte, unendlich weit vor uns liegende. Ins Herz und in den Verstand. In die Natur und die Wissenschaft. Und einen Blick entwickeln, der alles dazwischen überspannt. Verdammt groß? Tja, wenn unser Kopf nur nicht schon so voll wäre. Muss er das bleiben? Passen in ihn nicht viele Unendlichkeiten? Nur mit Glück, und Talent oder etwa auch mit etwas Aufräumen und Training.

<<Das soll Occupy Brain sein>> Lasst uns zusammen auf eine Reise gehen, auf der wir hoffentlich alle das Paradox lösen, dass wir uns gleichzeitig von unserer Vergangenheit ganz lösen und doch wieder voll verbinden. Also das Vermächtnis unser Herkunft überwinden, während wir gleichzeitig anerkennen, dass wir in der Raumzeit untrennbar verbunden ein einziges Wesen sind.

Also seid gespannt. Ich weiß nicht, wann es weiter geht, wer also schon einmal etwas stöbern will, kann gerne schon mal mein Süppchen von gestern auslöffeln. Bis bald 😀

Schreibe einen Kommentar